Montag, 26. August 2013

Life lately

My life be like. Es gibt Menschen, die den Montag hassen. Ich gehöre nicht dazu. Naja, also manchmal schon. Der Tag fing eigentlich ganz gut an: Wie jeden Monat beginnt mein Tag im Fitness Studio. Danach wird lecker gefrühstückt und fertig gemacht. Leider ist heute (für) mich ein trauriger Tag! Mein "Drahtesel" wurde vorhin geklaut. Welcher blöde Idiot klaut schon ein Damen Citybike?! Welcher Mensch klaut überhaupt Fahrräder?! Anscheinend wurde nicht nur meins geklaut sondern auch von einer anderen Person, denn das Schloss lag aufgebrochen auf dem Boden. Nun brauche ich bis zu den Osterferien ein neues Fahrrad, da ich mit dem Mr. nach Texel fahren werde und wir dort auch mit dem Fahrrad fahren wollten.

Die letzten Tage habe ich kaum andere Schuhe getragen. Ich liebe meine neuen Glitter Loafers von Massimo Dutti über alles und könnte mit ihnen einschlafen! In den nächsten Tagen werden ich sie euch genauer in einem richtigen Outfit Post vorstellen. Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Start in die neue Woche! Am Samstag findet endlich das Holi Festival of Colours in Essen statt und ich bin dabei! Freude kommt auf! Wer wird in Essen dabei sein?
Glitzer Fee 
Ist er nicht süß? ♥ Diese Woche wird er schon 10 Wochen alt
Am Samstag wurde Projekt life 2 Jahre alt und nächste Woche gibt es dann endlich das große Geburtstags-Giveaway 
Mein tägliches Frühstück und heute sogar mit dem neuen Katalog vom Lieblingsschweden 

Mittwoch, 21. August 2013

I love ...#8

The Golden Things. Heute möchte ich euch den Blog The golden thing von Julia vorstellen. Vor nicht all zu langer Zeit entschied sie sich ihren alten Blog zu schließen und einen neuen samt neuem Namen zu öffnen. Den alten Blog fand ich schon toll aber der neue gefällt mir doch ein wenig besser! Warum? Sie selbst beschreibt es schon ziemlich gut: "This blog is going to be my little diary for all the golden things that life offers. Life is too short and it can be taken away in just a second." Mehr muss ich da nicht hinzufügen.

In knapp 2 Monaten wird sie dann endlich ihren Traum erfüllen und für eine kurze Zeit in New York leben, um dort Englisch zu studieren! (ist das nicht der WAHNSINN?!) Natürlich wird sie uns über ihre Zeit in der schönen Stadt auf dem Blog berichten, darüber freu ich mich schon sehr. Auf The golden Things erwartet uns tolle Inspirationen, leckere Rezepte und DIY, denn die liebe Julia näht gerne.

Naaa, seid ihr Neugierig geworden? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei Julia vorbei schaut! <klick>

Montag, 19. August 2013

Puppy love

Wayron. Einige von euch haben es schon auf Instagram (lue1206) schon gesehen. Es gibt Nachwuchs in der Familie meines Freundes: Seine Eltern sind seit letzten Donnerstag frische Hundebaby-Eltern geworden. Der kleine Kooikerhondje heißt Wayron (angelehnt an das schnellste Auto Veyron - da der kleine ein W-Wurf war, haben sich die Züchter für diesen Namen entschieden) und ist süße 8 Wochen alt. Wer hätte gedacht, dass ich mich eines Tages in einem kleinen süßen Hund verlieben werde? Leider lassen sich die zwei Katzen nicht mehr so oft blicken, seitdem Wayron da ist, das soll sich bald aber ändern! Er schläft viel und bellt gerne seinen Knochen an, freut sich wie bolle, wenn man mit ihm spielen will und schläft danach 2 Stunden vor Erschöpfung. :)

Haach ist er süß!
Habt ihr auch einen Wauwau oder seid ihr keine Tierfreunde? 

Samstag, 17. August 2013

Happy times with Friends

Friends. 
"Best friends are the People in your life that make you laugh louder, smile brighter and live better." 
Wenn man seine Zeit mit den besten Menschen der Welt verbringt, ist alles andere firlefanz! Am Mittwoch ging es für mich und einigen Freunden ins Vapiano in unserer Stadt. (oh man, wie lange war ich schon nicht mehr dort) Als Hauptspeise bestellte ich mir Pomodoro e Spinaci und eine Coke und als Nachspeise durfte meine Crema di Fragola natürlich nicht fehlen. Den Abend ließen wir dann in unserer Lieblings-Shisha- & Cocktailbar ausklingen
Das Herz (erkennt man es?!) war für meinem Freund. Ein wenig Kitsch tut jedem mal gut!

Gestern Abend fand ein Resteessen & Restetrinken mit anschließendem Spieleabend für mich und meinen Mädels statt. Es gab verschiedene Dips (Knoblauchbutter, Frischkäse mit Tomaten & Kräuter etc) mit Baguettes und leckere Drinks, die verbraucht werden mussten. Ihr kennt das bestimmt: Man hatte eine Party bei sich zu Hause gehabt und am Ende sind einige angebrochene Getränke übrig geblieben. Damit diese nicht im Alkoholschrank verstauben, gibt es einen Resteabend!
Monopoly darf an einem Spieleabend nicht fehlen! Coole Mädels wie wir spielen die Spiderman Edition! 
Doch das allerbeste Spiel des Abends war wohl Ligretto. Ein Kartenspiel, das keine Freundschaft und Angsthasen kennt. Ziel des Spiels ist es sein 10er Stapel so schnell wie möglich los zu werden. Geschwindigkeit und  ein schnelles Reaktionsvermögen sind das A und O!

Mein Tipp an euch: 
-Passt gut auf eure Hände, besonders auf die Fingernägel, auf. 
-Achtet darauf wie ihr steht, denn auf die Dauer kriegt man Rückenschmerzen.
-Streckt ruhig die Ellbogen aus, denn ihr wollt ja gewinnen!
-Trinkt und esst zwischendurch
-Räumt alles zerbrechliche weg
;)

Wir hatten mal wieder einen tollen Abend und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Spieleabend!

Veranstaltet ihr auch Spieleabende mit euren Freunden und wenn ja, welche sind eure Lieblingsspiele? Für mich darf Ligretto an solchen Abende auf keinen Fall fehlen! Suchtgefahr garantiert!

Mittwoch, 14. August 2013

Back then ...in Paris

Paris. Ach Paris. Wer mag diese Stadt nicht? Ich kann es kaum glauben, dass ich vor ca. 2 Jahren mit Janina dort war (hier). Damals waren wir leider nur für 4 Tage in der Stadt der Liebe und haben die typischen touristischen Attraktionen besichtigt und auch dieses Mal habe ich mich nicht getraut auf den Eiffelturm zu steigen. Da ich einige Verwandte in Paris und Versailles habe, war ich schon einige Male dort und kannte die Stadt ein wenig, aber nicht aus der Sicht eines Touristen. 2011 ist mir dann aufgefallen, dass ich zwar schon oft in Paris war, aber irgendwie nie wirklich die Sehenswürdigkeiten gesehen habe. Deswegen freute ich mich noch viel mehr auf diesen Mädels-Trip.

Einige Bilder hatte ich zwar schon vor zwei Jahren hochgeladen, hier möchte ich euch aber dennoch meine Lieblinge zeigen!
Auf dem Tour Eiffel habe ich mich nicht getraut, dafür aber auf dem Arc de Triomphe (eigentlich auch keine gute Entscheidung mit meiner Höhenangst) Die Wendetreppe hat das ganze nicht einfacher gemacht... Was ich bis dato nicht wusste: Als (noch-) nicht EU-Bürger muss man in vielen Museen und Sehenswürdigkeiten (z.B. Arc de Triomphe) Eintritt zahlen. Das Höchste was ich zahlen musste war ca. 8€ auf dem Arc de Triomphe, was ok war.
Ein Traum von Kuppel
Und, wer von euch war schon mal in Paris? Ich bin der Meinung, dass Paris niemals langweilig werden wird! Was ist eure Meinung dazu?


Sonntag, 11. August 2013

Sunday fun day

Baldeneysee. Wie kann man am besten in den Sonntag starten? Genau, am See entspannen während der Freund die Seerunde rennt, die Jogger und Inliner-Fahrer beobachten, Füße hochlegen und einfach das Wetter genießen. Viele Familien nutzen den Vormittag für einen Spaziergang, eine kleine Familie brachte ihrer 4-jährigen Tochter das Inliner fahren bei (sie fand sich mega schnell), ein älteres Pärchen lief Hand in Hand lächelnd an mir vorbei (ist das nicht süß?!) und die  Jungs und Mädels vom RAB (Ruderclub am Baldenerysee) beim Training anfeuern muss dann auch sein!

Welcome to the goodlife!
Habt ihr auch einen See in eurer Stadt, wo man so schön entspannen kann? An die Essener: Wo geht ihr am liebsten zum Entspannen hin? Lasst es mich wissen! ;)

Dienstag, 6. August 2013

Beauty: white Nails

Nails. Diese Anfixerei kann manchmal schon richtig anstrengend sein! Zu jeder Jahreszeit kommt ja immer ein "Trend" raus, egal ob Frisuren, Make-up/Beauty, Kleidung, Elektrogeräte oder Nahrungsmittel. Es gibt immer etwas, was angesagt ist. Entweder man folgt diesen Trend oder lässt es sein. Was Trends angeht bin ich-und ich stehe auch dazu-ein Spätzünder. Ich muss nicht immer alles mitmachen, wenn mir aber etwas sehr gefällt kaufe ich es mir, egal ob Trend oder nicht.

Seit einigen Monaten ist mir bei vielen Frauen ein besonderer Trend aufgefallen (euch allen bestimmt auch!): weiße Fingernägel. Anfangs war ich eher skeptisch, weil es mich an etwas erinnerte... Tipp-Ex. Eigentlich stehe ich ja eher auf farbliche Nägel im Sommer, zum Beispiel Flirt with me von Essence, weil ich der Meinung bin, dass dieser Lack meine Hände "heller" aussehen lässt. Als ich aber vor einigen Wochen den weißen Lack bei der Amelie von Rauschgiftengel sah (hier), ist es um mich geschehen. Auf einmal wollte ich auch diesen Nagellack haben. Sie benutze Essie blanc. Ich machte mich also auf die Suche nach Essie blanc.

Das blöde an solchen Trends ist ja immer, dass es jeder haben will. Hätte mir doch klar sein sollen, dass die Suche nicht leicht werden würde. Ich weiß nicht in wie vielen dm Märkte ich schon war, immer war der Essie blanc Stand leer. Dann, einige Wochen später, als ich den normalen dm Einkauf machen wollte sah ich ihn. Dort stand der letzte Lack. Eigentlich müsste ich mich doch freuen, weil die lange Suche endlich ein Ende hatte. Pustekuchen. Ich entschied mich für einen anderen beziehungsweise für zwei. Ok, für drei aber den No Chip von Sally Hansen habe ich wirklich gebraucht! ;)
Essie - Mademoiselle
Essie - Marshmallow
Sally Hansen - No Chip Acrylic Top Coat
Kleiner Finger: Mademoiselle, Rest: Marshmallow (zwei Schichten)
Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung, weil ich nun glaube, dass der blanc Lack doch ein wenig zu krass für meine Hautfarbe wäre. Mademoiselle wird ab jetzt mein Alltags Nagellack, wenn ich keine Lust auf farbige Nägel habe.

Wie findet ihr den Trend "weiße Nägel"? Besitzt ihr auch einen weißen Nagellack?