Mittwoch, 25. März 2015

Beauty hint of the Day: ebelin Limited Edition: Frühlingsmoment

via dm
ebelin. Wenn mir  jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, dass ich mich irgendwann für Beauty und Schminke interessieren würde, dann hätte ich diese Person sicherlich nicht ernst genommen. Jedes Mädchen hat in der Pubertät sicherlich diese Phase erlebt, in der man sich und seinen Körper gehasst hat. Ich konnte damals nicht wirklich viel mit Schminke anfangen und fand die Mascara auf meinen Wimpern auf Hochzeiten schon zu viel. So richtig mit allem drum und dran (Concealer, Blush, Wimperntusche; Foundation/Puder) geschminkt wurde ich im Alter von 17 Jahren für die Hochzeit von Verwandten und fand mich nicht wohl dabei.

Danach tastete ich mich so langsam dran und fand später gefallen dran - es war kein komisches Gefühl mehr, sich morgens "anzumalen" und danach das Haus zu verlassen. Mit dem Bloggen stieg auch mein Interesse für Beauty-Produkte immer mehr an, was dazu führte, dass sich eine kleine aber feine Sammlung angesammelt hat. Nur eine Sache sucht man vergebens auf meinem Schminktisch: Kosmetikpinsel!

Nicht, dass ich keine besitze - aber eine richtige Sammlung ist das halt nicht. Damals, bevor es bei dm die tollen Pinsel von ebelin gab, musste man (und immer noch) die Pinsel aus dem Internet bestellen. In den Online Shops verliebte ich mich in die Sigma und Zoeva Pinsel, traute mich aber nie auf bestellen zu klicken, weil ich doch etwas geizig war. Dann entdecke Carina bei TK Maxx die Pinsel von Real Techniques (hier zum damaligen Beitrag) für ca. 17 Euro und brachte mir ein Set mit. Die Pinsel sind toll und kommen täglich zum Einsatz. Da man auch diese in Deutschland nur Online bestellen kann, habe ich mich bei dm näher umgesehen und mir die ebelin Pinsel nach und nach gekauft. Ich bin relativ zufrieden, auch wenn mir mein erster Make up & Concealer Pinsel abgebrochen ist. Passend zum Frühling, bringt ebelin eine LE mit Pinseln (vegan), einem passenden Kosmetik-Beutelchen und Schwämmchen.

Der "Wangenkünstler", ein Rougepinsel, interessiert mich sehr, weil ich erstens testen möchte, ob der Auftrag mit diesem zwei stufigen Schnitt besser ist und weil mir noch ein Rougepinsel fehlt. Die LE kommt morgen in allen Filialen raus. Möge Gott mir beistehen, dass ich in diesem Zeitraum, 26. März bis 22. April, den Wangenkünstler mein Eigen nennen darf.

Welche Pinsel habt ihr denn im Einsatz und kennt ihr die ebelin Pinsel? Bei den Preisen ab ca. 3 € kann man nichts falsch machen, finde ich.

Samstag, 21. März 2015

Outfit: Denim on Denim

Denim. Es ist so lange her, als ich das letzte Mal diese Kombination getragen habe! Als kleines Mädchen habe ich meine Karottenhose und meine Jeansjacke mit Mini Maus Aufdruck über alles geliebt und habe sie gerne getragen. Doch dann hatte ich auch eine Phase, in der ich Jeans und Jeans nicht leiden konnte - erst recht nicht, wenn der Look aus unterschiedlichsten Used Look bestand.

In den letzten Jahren lernte ich, dass alles Möglich ist. Geht nicht, gibt's nicht. Früher hätte ich mich zum Beispiel gar nicht getraut, Streifen und Dots gleichzeitig zu tragen, verschiedene Stoffe zu kombinieren oder gar auffällige Teile wie eine Fellweste zu tragen. Warum eigentlich nicht? Nur weil es anderen nicht gefallen würde oder es denen zu "gewagt" ist? Tragt das, worauf ihr Lust habt und lasst euch nicht von anderen beirren. Jeder hat seinen eigenen Style, der nicht jedem gefallen muss, die Hauptsache ist, dass ihr euch darin wohl fühlt und es gerne tragt.

Ich habe mich für diesen Look entschieden, weil er mich an den immer näher rückenden Frühling erinnert. Endlich kann man die dicken Winterjacken in den tiefen der Kleiderschränke verbannen und die leichten Jacken wie Jeans- und Lederjacken und Trenchcoats herauskramen. Da es morgens aber immer etwas frischer ist, ist es besser, den Look mit einem Schal zu kombinieren. Der Schal hält euch dann warm und wenn es am Nachmittag etwas wärmer geworden ist, könnt ihr ihn um eure Tasche binden oder einfach umhängen.

Das Tshirt habe ich damals im Zara Sale für schlappe 3,95 € erstanden und fand den Spruch einfach klasse, weil es mich widerspiegelt. Denn ich verlasse nämlich nie das Haus ohne meinen Lidstrich! Natürlich gehe ich auch ungeschminkt aus dem Haus aber wenn ich mir ein Teil aussuchen dürfte, der auf gar keinen Fall in meine Kosmetiktasche fehlen dürfte, wäre es definitiv ein Eyeliner. Viele würden sich sicherlich für eine Wimperntusche entscheiden und ich beneide auch alle Frauen mit langen Wimpern. Leider habe ich so kurze und krumme Wimpern, dass ich nur ganz selten Mascara trage - was aber auch daran liegt, dass ich einfach keine gute für mich gefunden habe. Aufgrund meiner krummen Wimpern, traue ich mich an keine Wimpernzange und suche deshalb eine Alternative und eine gute Wimperntusche, die gleichzeitig die Wimpern verlängert und verdichtet. Any ideas?!


Wie findet ihr den Denim on Denim Look und würdet ihr ihn auch so tragen? Welcher Kosmetikartikel dürfte bei euch nicht fehlen?
Etiam - Denim Jacket - H&M Belt, Jeans - Primark Scarf - Zara Bag, Tshirt - Karstadt (She) Ankle Boots - Fossil Watch - Konplott Earrings - Lips: Mac Mac Red
 

Mittwoch, 18. März 2015

Life lately

Life lately. Die letzten Tage waren doch stressiger als ich dachte und ich bin froh, dass bald Ostern ist und ich meine Patentante in Nürnberg besuchen kann. Deshalb habe ich nicht so oft hier gebloggt, obwohl ich sehr viel Stoff habe, die ich euch gerne zeigen würde.

Daher zeige ich euch einige Bilder aus meinem iPhone und Instagram (@lue1206):

#Ich habe mir ein neues Alltags-Parfüm und neue Schuhe gekauft
#Habe meinen Lieblingssänger Usher live gesehen (mein Weihnachtsgeschenk vom Mister)
#An Sonntagen Frühstücke ich gern und lange
#Habe meinen Nägel frühlingshafte Farben verpasst
#Das erste Eis im neuen Jahr genossen
#Ich weine den Aldi Uhren hinterher und kann einfach nicht glauben, wie schnell diese ausverkauft waren
#Ein Selfie durfte natürlich nicht fehlen
#Dem Alltag entfliehen und die Seele am Strand baumeln lassen
#Ein wenig mit den Jungs shoppen gewesen (und ich musste lange warten!)
#Bald kommt ein Make-up Review von einer Freundin für euch

Wie sahen eure letzten Tage aus? Was habt ihr so unternommen?
 

Sonntag, 15. März 2015

Outfit: Boyish Look

Boyish. Kennt ihr diese Momente: Ich steht vor eurem Kleiderschrank und findet einfach nichts zum Anziehen. Die Laune ist womöglich schon am Boden, als ihr dann zufällig den kuscheligen Cardigan von dem Mister im Kleiderschrank hängen seht. Ihr plant unbewusst ein Outfit, in dem ihr dieses Cardigan einbringen könnt. Dann findet ihr noch mehr Teile von "IHM", die ihr auch so toll findet. Und schwups besteht euer halbes bzw. gesamtes Outfit aus seinen Teilen, die ihr so toll findet. Mich erwischt man nach der Arbeit oder an den Wochenenden ganz oft in seinen Sachen, natürlich unbewusst.

Dieses Outfit besteht aus drei Teilen aus seinem Kleiderschrank, die ich mir gerne und immer wieder "ausleihe", wenn mir danach ist und ich nicht sofort erwischt werde. Obwohl die Sonne an diesem Tag schien, war der Wind eiskalt und hat es fast unmöglich gemacht, offene Haare zu tragen. Aber so kommt ihr noch einmal in den Genuss, meine mittlerweile nicht mehr so neuen Mütze, aus einer kleinen Boutique in Düsseldorf Benrath, zu bewundern. Die Mütze hält meine Ohren sehr warm und der Bommel dazu ist auch nicht zu übersehen. Neben der Mütze kriegt ihr die kleine schwarze Tasche von Mango aus dem Date Night Post auch noch mal richtig zu sehen. Die Tasche war mit eines der letzten Einkäufe aus dem Jahr 2014.

Dazu habe ich eine kleine witzige Geschichte, die ich euch erzählen muss. Ich habe wirklich lange nach einer schönen und vor allem schlichten schwarzen Tasche für abends gesucht und nie eine passende gefunden. Die Tasche konnte ich noch im Sale für unter 20 € erstehen und war sehr froh darüber. Ich postete auf Instagram ein Bild, das ich kurz danach aber aus unerklärlichen Gründen wieder löschte. Eine Leserin war aber noch so schnell und fragte mich, ob ich die Tasche aus einem normalen Furla Store oder aus dem Outlet hätte. Ich teilte ihr mir, dass die Tasche von Mango sei und ich sie im Sale gekauft hatte. Kurz darauf suchte ich bei Instagram nach dem Hashtag und konnte meinen Augen fast nicht trauen: Die Ähnlichkeit beider Taschen war eindeutig nicht zu übersehen. Die beiden Taschen unterscheiden sich eigentlich nur in der Farbe der Schnalle und dem Umhängegurt: Bei Furla sind diese in Gold mit einer Gliederkette und die von Mango sind in der Farbe der Tasche und der Umhängegurt ist ganz normal. Jedenfalls bin ich mit meiner (unbewusst) günstigen Alternative der Furla Metropolis zufrieden auch wenn ich mich in die Gelbe von Furla unsterblich verliebt habe!
Wellenstyn Parka - Review Cardigan (his) - H&M Jeans, Leather Gloves, Wool Scarf (his) - WE Fashion Tshirt (his) - Mango Cross Body Bag - Sara B. Beanie (Small Boutique in Benrath) - Asos Ankle Boots - Lips: Mac Mac Red

Dienstag, 10. März 2015

Inspiration: Hello Spring

Frühling. Als ich die letzten Tagen erfuhr, dass das Wetter am Wochenende schön werden sollte, konnte ich meinen Ohren nicht trauen! Temperaturen über 10 Grad, nein, sogar über 15 bis 20 Grad. Davon habe ich viel zu lange geträumt und konnte es gar nicht glauben. Ich habe den Winter satt und kann meine Wintergarderobe auch nicht mehr sehen - all diese dicken Pullover, die Winterjacke, die dicken Socken oder Schals. All das muss endlich weg und platz für die schönen und leichten Kleider machen. Der Frühling steht vor der Tür und möchte gerne hereingelassen werden, die Sommerkleider wollen endlich getragen werden und die glatt rasierten Beine möchten ihre ersten Schritte ohne Strumpfhose nach draußen wagen.

Ja, ich bin sowas von bereit und genieße diese Temperaturen in allen Zügen. Zum ersten mal in diesem Jahr konnte ich meine Loafer anziehen, die Fußnägel sind mit einer schönen Frühlingsfarbe geschmückt und freuen sich auf die ersten Sonnenstrahlen. Passend zum Frühling mache ich mich auf die Suche nach frühlingshaften Farben wie Gelb, Pink, Orange, Flieder, Weiß und Nude und durchforste einige Internet Shops danach. Die Auswahl ist riesengroß, da fällt einem die Entscheidung nicht leicht!

Mit meiner neuen Tasche von Zara in Kroko-Optik und in der Farbe Nude habe ich schon den Anfang gemacht. Ich bin ein Fan von Taschen, erst recht für kleine Taschen im Sommer, die man umhängen kann, wie diese schöne pinke Tasche (hier) aus Leder. Warum ein Cross Body Bag? Weil ich dann die Hände frei habe, um ein Foto von meinem Froyo machen zu können. Ist doch ganz einfach, oder?

Dieses Outfit aus dem letzten Jahr hätte ich am Wochenende am liebsten getragen, weil ich den Spitzenrock von Gina Tricot sehr mag und diese leider viel zu selten trage. Das Outfit besteht genau aus den Farben, die ich oben genannt habe - wie ihr seht, hat sich mein Geschmack in diesem Punkt nicht wirklich verändert.

Was sind denn so eure Frühlings must-have und wie habt ihr das tolle Wetter verbracht? Ich habe meinen ersten Erdbeerbecher überhaupt gegessen und fühlte mich wie im 7. Himmel.
Inspiration: Hello Spring


Samstag, 7. März 2015

Black-ish Friday: Haarpflege

Haarpflege. Der heutige "Black-ish Friday" Post handelt sich ausschließlich um Haarpflege-Produkte für alle Frauen, die sprödes/kaputtes/trockenes/krauses Haar haben. Ich zeige euch die Produkte, die ich gerne anwende und euch weiterempfehlen kann. Von einigen Freundinnen habe ich schon oft gehört, dass sie Probleme haben, die richtigen Pflegeprodukte für ihre Haare zu finden.

In diesem Fall kann ich euch nur von meinen Erfahrungen mit den Haarprodukten berichten und hoffe, der einen oder dem anderen ein wenig helfen zu können.
Meine Haare sind sehr sehr trocken und brechen immer ab! Ein Beispiel: Stellt euch ein Western Film vor. Es ist heiß und die Luft ist viel zu trocken. Sträucher rollen durch die Gegend. Diejenigen Sträucher, die sich nicht von der Sonne rennten konnten, wurden von den heißen Sonnenstrahlen in Brand gesetzt. So oder so ähnlich stelle ich es mir auch mit meinen Haaren vor! So trocken sind sie, wenn ich sie nicht pflege. Von einigen amerikanischen Youtubern habe ich erfahren, dass unsere Haare sehr viel Wasser und Feuchtigkeit brauchen. So machte ich mich zuerst auf dem Weg in einem Drogeriemarkt, um mir passende Produkte für meine Haare zu kaufen. Damals wusste ich nicht, welche Produkte gut für meine Haare waren und kaufte somit viele Produkte für sprödes Haar und natürlich alles auf Öl-Basis. Bis dato wusste ich nicht, was es heißt, ein Produktjunkie zu sein. Aus einem Shampoo und einer Spülung wurden:

3 verschiedene Spülungen, 
-6 verschiedene Leave-in Conditioner, 
-2 Haarmasken und 
-2 Öle. 

Und wenn ihr euch jetzt fragt, ob ich all diese Produkte wirklich brauche, werdet ihr euch wundern, wenn ich euch diese Frage mit einem "ja" beantworte. Ja, ich brauche all diese Produkte für meine Haare. Ja, ein Waschtag kann bei mir bis zu zwei Stunden dauern (ohne, dass meine Haare trocken sind!)

Damit es aber nicht all zu viele Produkte werden, stelle ich euch meine Lieblingspflegeprodukte. Einige davon habe ich mir mehrmals nachgekauft und kann nicht mehr ohne sie leben und finde, dass sie ihr Geld wert sind. Die Produkte habe ich nach den Shops sortiert, wo man diese erstehen kann. Drei davon wurden mir aus Amerika mitgebracht und sind in Deutschland nur schwer oder gar nicht zu kaufen (leider habe ich auch keinen Link zu einem Online Shop, wo man sie sonst kaufen könnte)

Afroshop:
Meine erste Anlaufstelle war natürlich der Afroshop meines Vertrauens, weil man dort, wie der Name schon sagt, viele Produkte aus Afrika/für Afrikaner bekommt. Leider ist der Trend der "Natural Hair Beauty" noch nicht überall angekommen. Es gibt leider immer noch genug Frauen da draußen, die z. B. ihre Haut bleichen oder ihre Haare chemisch glätten lassen, damit sie den weißen Frauen immer mehr ähneln. Daher muss man (ich zumindest) lange suchen, bis man ein passendes Produkt für sich gefunden hat. Wenn man dann endlich ein passendes Produkt gefunden hat, muss man schon tief in die Tasche greifen, um es auch zahlen zu können. Das bis jetzt beste Produkt aus dem Afroshop ist die Hair Mayonnaise von Organic Root Stimulator (ca. 7-10€). Es ist quasi eine Haarmaske, die ich einmal im Monat anwende, damit meine Haare ihre volle Mahlzeit erhalten.

Die Coconut Oil Furmla von Parmer's ist eine Haar-Pommade, die den Haaren einen schönen Glanz verleiht und sie gleichzeitig vor dem austrocknen schützt. An dieser Stelle hätte ich euch gerne das Kokosöl von Alnatura vorgestellt, das ich sonst immer benutzt habe. Leider wird sie zurzeit nicht mehr geliefert und es gibt auch keine Restbestände davon in irgendeinem dm. Diese Pommade hier hat eine Freundin aus dem Afroshop und ist nicht so viel teurer, als das Öl von dm (4,70 € und das Öl gibt es für ca. 4 €). Die Pommade nutze ich gerne für meine trockenen Spitzen oder wenn ich einen Zopf machen möchte, denn so kann ich meine Haare schön nach hinten kämmen.
dm:
Die meisten Produkte kaufe ich bei dm, weil dort die Auswahl an Produkten am größten ist und jeder dort etwas finden kann. Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass ich gar nicht so viel Shampoo brauche, wie ich gedacht habe. Die Oil Repair 3 von Garnier Fructis hat mir schon wirklich geholfen und es ist bestimmt schon die 5 Flasche, die ich mir nachgekauft habe. Wenn ich meine Haare offen trage, wasche ich sie einmal die Woche mit einem Shampoo und die anderen Tage wasche ich sie nur mit einer Spülung. Auch da verwende ich eine Spülung aus dem Hause Garnier, und zwar aus der der natural beauty-Reihe "Kakaobutter und Kokosöl".

Damit ich meine Haare gut durchkämmen kann, verwende ich die "Total Repair Express-Repair-Spülung" (Leave-in) von Gliss Kur. Ob sie meine Haare wirklich reparieren, kann ich leider nichts dazu sagen, aber danach kann ich meine Haare immer gut kämmen. Das reicht mir schon!

Das L'Oreal "Öl Magique" ist mit das beste Drogerie-Produkt, das ich je gekauft habe! Der Name sagt schon alles und meine Haare saugen es förmlich auf und sehen danach toll aus! Das Öl von Balea dagegen hatte mich sehr enttäuscht, weil ich nichts davon gemerkt habe. Ich hatte quasi die halbe Flasche in den Haaren und sie sahen danach genau so trocken aus wie vorher (bei dem Preis von ca. 2 € ist es auch kein wunder!). Das Öl Magique ist zwar etwas teuer (Preis liegt bei ca. 9 € meine ich) aber ihren Preis wert! Es hilft meinen Haaren sehr und lässt sie nicht so ganz ölig aussehen, wie manch andere Öle. Die Flasche ist aus Glas und liegt deswegen etwas schwerer in der Hand und man muss aufpassen, dass sie einem nicht aus den Fingern entgleitet, wenn diese am Anfang noch leicht ölig sind. Das Öl zieht bei mir sehr schnell und es bleibt kein Ölfilm an meinen Händen.
Amerika:
Meine liebe Zita fragte mich damals vor ihrer New York-Reise, ob sie mir etwas mitbringen könnte. Mir fielen direkt die tollen Produkte ein, die viele Youtuber vor die Kamera gehalten haben, die ich auch haben musste. Damals hatte ich noch keinen Shop gefunden, der nach Deutschland verschickt und wo man auch die Produkte für wenig Geld erhält. So ließ ich mir drei verschiedene Produkte mitbringen, die gute Rezessionen bekommen haben und wo die Mädels natürlich sehr zufrieden waren. Ein Leave-in Conditioner von Cantu Shea Butter (453 g für 5,99 $), ein Olive Oil & Mango Butter Moisturizer von elasta qp (170 g für 6,99 $) und die Butter-Licious Curls - Curl Hydrating Buttercreme von Creme of Nature with Argan Oil from Morocco (213 g für 8,99 $) habe ich mir ausgesucht und bin sehr zufrieden und suche mir schon eine alternitive, wenn diese Produkte leer sind.

Diese drei Produkte sind perfekt eigenen sich perfekt für tolle, schützende Frisuren, die man für längere Tage tragen möchte, um am Ende ein perfektes Ergebnis zu bekommen. Meistens bereite ich meine Frisuren für den nächsten Tag am Vorabend und verwende eines der Produkte, um meine Haare damit einzuflechten. Danach kommen die Locken sehr schön raus und die Haare fühlen sich geschmeidig an.

Vergesst nicht auch noch bei meiner Chris vorbeizuschauen und wenn ihr auf ihrem Blog seid, gratuliert ihr doch gerne zur Geburt ihres ersten Sohnes, Emil!
Welche Produkte verwendet ihr für eure Haare und welche Marke bevorzugt ihr? Ich würde mich über einige Empfehlungen sehr freuen und würde auch gerne wissen, wo ihr eure Pflegeprodukte kauft (online oder offline).

Dienstag, 3. März 2015

Inspiration: Home Decor

Bildquelle: Urbanara.de
Dass Pinterest süchtig macht, war mir von Anfang an klar! Aber dass ich dort Stunden verbringen kann und mich in jedes Board verliebe und am liebsten meine kleine Wohnung auf dem Kopf stellen würde, war mir nicht ganz bewusst! Die Idee für meine Wall of Frame (den Post findet ihr hier) stammt auch von Pinterest. Seit einigen Wochen habe ich eine kleine Ecke für Produktfotos für den Blog und Youtube. Viele Youtuber haben schöne Hintergründe mit schönen Vasen mit Blumen, Bilderrahmen und Kerzen. Nun habe ich auch so einen Hintergrund und brauche nur noch die passenden Accessoires, die meine Ecke vervollständigen sollen.

Natürlich hat Ikea tolle Deko Artikel, die ich gerne sofort mitgenommen hätte. Aber ich wollte gerne etwas ausgefallenes und wollte daher mal im Internet schauen, was man da so schönes finden kann. Momentan stehen ja alle möglichen Accessoires in Kupfer hoch im Kurs und mein Instagram-Feed ist voll davon. Mich sprechen diese Teile nicht an, was womöglich daran liegt, dass dieser Farbton nicht in meiner Wohnung passt und sonst auch vor kommt. Die Farben grau und weiß sind hier sehr dominant und damit die Wohnung nicht ganz so steril aussieht, habe ich mich für Lila/Beerentöne als Farbklecks entschieden. So habe ich eine Tagesdecke und zwei Tischlampen in diesen Farben gekauft.

Als ich vor zwei Wochen Blumen von dem Mister geschenkt bekam, viel mir mal wieder auf, was in meiner Wohnung fehlte: Eine schöne große Vase! Als ich Anfang des Jahres ein Überraschungsstrauß von Maybelline New York bekam, musste ich sehr lange nach einer möglichen Vase suchen. Da fiel mir eine alte Glasvase ein, die ich eigentlich entsorgen wollte, weil ich sie nicht hübsch fand. Diese ist nun zu meiner "So lange ich keine neue Vase habe, kannst du meine schönen Blumen gut in Szene setzen"-Vase etabliert und macht ihren Job gar nicht so schlecht. Im Internet bin ich auf die Seite URBANARA gestoßen und fand dort schöne Vasen, unter anderem diese hier, die super in meine Wohnung passen würden! Neben Vasen habe ich generell schöne Accessoire gefunden, die mir sehr gefielen und mich auf einige Ideen gebracht haben.

Welche Wohn-Accessoires dürfen denn bei euch nicht fehlen? Lasst es mich gerne wissen.


Bildquelle: Urbanara.de