Mittwoch, 27. Juli 2016

25 Facts about me

And here we go:

1. Einen Tag nach meinem Geburtstag zähle ich wieder die Tage bis zu meinem (nächsten) Geburtstag

2. Meiner Meinung nach ist der Juni der beste Monat um Geburtstag zu haben. Der Monat liegt einfach perfekt.

3. Ich mag es sehr, wenn man mich mit Spitznamen anspricht, statt meinen Namen komplett auszusprechen. In meinen Ohren klingt es irgendwie streng, als hätte ich was angestellt.

4. Mayonnaise ist meine kleine, große Schwäche!

5. Ich esse sehr langsam und alle anderen müssen immer auf mich warten.

6. Nutella und ich werden einfach niemals Freunde. Ich bin eher Team-Erdnussbutter.

7. Ohne Ohrringe fühle ich mich nackt! 

8. Ich habe eine Schwäche für Liebesschnulzen und Action Filme und hasse dafür Horrorfilme.

9. Tee-Trinkerin durch und durch.

10. Scharfes Essen ist für mich als Afrikanerin das normalste der Welt.

11. Nah am Wasser gebaut. Ich weine bei traurigen Filmszenen und es ist mir nicht peinlich.

12. Ich setze mich gerne für andere ein.

13. Freundschaften sind mir sehr wichtig und ich bin über jede Freundschaft, die ich habe, sehr froh und die sind mir heilig.

14. So sehr ich es liebe unter Menschen zu sein, genieße ich die Momente, an denen ich einfach allein bin.

15. Meine Augen sind immer größer als mein Magen. Ich bestelle immer zu viel oder koche zu viel, weil ich der Meinung bin, wirklich so einen großen Hunger zu haben. Am Ende muss der Mister immer meine Portionen aufessen, weil ich nach ein paar Bissen nicht mehr kann.

16. Sobald ich von der Arbeit nach Hause komme, schlüpfe ich sofort in bequeme Sachen.

17. Früher habe ich oft und gerne Schoki gegessen und hatte immer eine Tafel in der Tasche. Mittlerweile esse ich es nur noch ab und zu bis gar nicht. Team Gummibärchen! 

18. Ich bin chaotisch.

19. Ich gehöre zu den Menschen, die nicht gerne an Haltestellen auf die Bahn oder den Bus warten. Meine maximale Wartezeit beträgt 1 Minute. 

20. Sauer oder bitter mag ich sehr! Ich esse z. B. gerne grüne Äpfel und bevorzuge saure Weingummis, Zitronen esse ich gerne pur und auch trinke ich gerne Bitter Lemon - Ich mag es einfach.

21. Jeder Mensch hat eigentlich seine Schokoladenseite. Ich suche meine verzweifelt.

22. Mittlerweile habe ich mich mit meiner Körpergröße abgefunden und habe akzeptiert, dass da einfach nicht mehr drin war, als 1.60m. An manchen Tagen sind es sogar 1.61m (geht das?!)

23. Ich leide an Migräne.

24. Eine kleine aber feine Kollketion bunter Longchamp-Taschen habe ich bzw. mein Freund für mich gesammelt. 

25. Mit-Socken-Schläferin.

Es ist gar nicht so leicht, 25 Fakten über sich zu schreiben, wenn man an manchen Tagen wenig und an manchen Tagen am liebsten ein ganzes Buch über sich verfassen würde. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass ihr somit ein kleines bisschen mehr über die Person hinter diesem Blog erfahren konntet. 

Falls ihr Fragen an mich haben solltet, dann stellt sie mir gerne.

Dienstag, 19. Juli 2016

Life lately #1

My life lately. In den letzten Wochen und Monaten war es sehr still um Projekt life geworden und ich kann euch gar nicht wirklich sagen wieso. Es sind viele Sachen passiert, die erstmal verdaut werden mussten. Jetzt hat mich aber die Lust wieder gepackt und ich kann es gar nicht abwarten, euch zu berichten, was ich in dieser Zeit alles erlebt habe.

Fangen wir doch erstmal klein an:

Ich hatte euch einen "25 Facts about me" anlässlich meines 25. Geburtstages versprochen und ihn dann doch nicht online gestellt *shame on me*. Der Post folgt etwas verspätet in den nächsten Tagen und ich bin sehr gespannt, was ihr dazu sagen werdet und ob einige Aussagen auch auch euch zutreffen.

In Mai hatte ich wieder Besuch von meiner Julia und wir haben einige schöne Tage hier im Ruhrgebiet verbracht. Nach langer Zeit war ich auch mal wieder in Köln und hatte schon vergessen, wie schön ich diese Stadt finde. Daher plane ich an meinen freien Wochenenden im Sommer einige Ausflüge in den umliegenden Städten zu machen. So kann ich euch hier ja auch einige Bilder aus meinen Ausflügen zeigen, wenn es euch interessiert.

Kennt ihr das Problem, wenn man sich im Kopf Dinge vorstellt und total begeistert von der Idee ist und später enttäuscht ist, wenn diese in der Realität ganz anders rüberkommt? Das Problem habe ich in letzter Zeit mit so einigen Dingen. Was unternimmt man da am besten? Ich würde gerne meinen Schminktisch und meine Schmuckecke umorganisieren, habe aber nicht wirklich viel Platz, um das umzusetzen, was ich mir vorstelle. Wie präsentiert ihr zum Beispiel eure Ketten, ohne, dass es zu überladen aussieht? Ich brauche definitiv einige schöne Aufbewahrungsboxen und Dekoartikel.

Ich bin auf der Suche nach einem kongolesischen Restaurant in NRW und verzweifle so langsam, weil ich einfach nicht fündig werde. Was mir auf meiner Suche aufgefallen ist: Ich kriege das Gefühl nicht weg, dass es Menschen gibt die glauben, dass Afrika kein Kontinent sondern ein Land sei. Man sagt ja auch nicht "Europäisches Essen" sondern z. B. "Deutsches Essen bzw. Deutsche Küche". Leider kann ich kaum bis eher gar nicht kongolesisch kochen. Zum einen bin ich sehr faul so lange in der Küche zu stehen (für einige Gerichte braucht man einfach 1 ganzen Tag, damit sie richtig gut schmecken) und zum einen kann man meiner Meinung nach die Menge schlecht für eine einzige Person portionieren. Man benötigt außerdem so viele Töpfe und Geschirr, die ich danach spülen müsste (wer keine Spülmaschine zu Hause hat wird mich sicherlich verstehen).

Beauty-technisch sind einige neue Sachen bei mir eingezogen, die ich euch gerne zeigen würde. Seid ihr an einigen Reviews interessiert?